Viel ist los im März…

Faschingsbrunch am Sonntag, 2.3.

Unter dem Motto: Gartenzwerge im Verein Erde: Der Gartenzwerg des Vereins wird prämiert, machen wir uns einen schönen Faschingsspass! Die Draufgabe ist einer der seltenen Auftritte der Band „Raimis Plattformcombo“ um 19 Uhr.

TAI-CHI-Qi Gong Workshop (nur für ordentliche Mitglieder gratis) mit Mecky am Freitag, 7.3, 10-17 Uhr

Brunch am Sonntag,16.3.

Dieser Brunch wird sich mit einem ernsthafteren Thema beschäftigen: das TTIP, ein weitreichendes Frei­handels­ab­kommen, das zwischen der EU und den USA unterzeichnet werden sollte. Das TTIP hätte große Auswirkungen auf die Demokratie, die Gesetze für Umwelt- und Verbraucherschutz, die Lebensmittelsicherheit und die Landwirtschaft.
Willst du mehr darüber erfahren undwas können wir machen? Dann komm ins Haus am Bach um 16 Uhr beginnt ein zusammenfassender Vortrag mit anschließender Disskussion darüber.

Reggaekonzert am Freitag, 21.3.im Haus am Bach

Die slowenische Band Raggalution – kritische Texte, roots reggae beats – gibt uns die Ehre! zum Hineinhöhren: http://www.youtube.com/watch?v=Ft03IXerOxI

Generalversammlung des Verein Erde am 30.3. ab 15 Uhr

Konzert „Hudaki“ am 14.12.2013

Hudaki Village Band Promo Foto

HUDAKI* – der Name der neunköpfigen „Village Band“ ist Programm. Die von Fest zu Fest wandernden Hochzeitsmusikanten aus dem ukrainisch-rumänischen Grenzgebiet Maramorosch sind Boten einer längst verloren geglaubten Welt. In abgelegenen Bergdörfern spielen und singen sie, schier endlos, herzzerreissende Balladen und wüste Tänze. In ihrer Musik vereinigen sich stampfende wallachische Rhythmen, jiddische Leichtigkeit, feine nordrumänische Melodien und mächtiger slawischer Gesang.
Achtung: Die unbekümmerte Echtheit und feuerwerksgleiche Energie der HUDAKI wirken ansteckend und gehen ans Gemüt!

*Hudaki werden im südwestlichen Zipfel der Ukraine Musikanten genannt, die an Hochzeiten und anderen Festen die überlieferte Musik spielen; die meisten sind Autodidakten. Die Band ist vor 12 Jahren aus der Begegnung eines Wiener Exil-Musikers mit den Hochzeitsmusikanten von Nischnje Selischtsche entstanden.

Foto:
http://hudaki.org/poster/HUDAKI2013original.jpg

Musik:

Musikvideo vom Februar 2013:

Mehr Videos:

Mehr Infos unter www.hudaki.org, sowie unter

Die Geschichte von HUDAKI Village Band im Stenogramm:
Gründung 2001, aus der Begegnung eines österreichischen Musikanten, Mitglied der Genossenschaftsbewegung Longo mai mit den Hochzeitsmusikanten von Nischnje Selischtsche, Zakarpattya-Ukraine. Von den damals sieben Musikern sind sechs nach wie vor dabei, dazu kamen zwei Roma aus dem selben Dorf (Vater und Sohn) sowie ein Cymbalist aus der Provinzhauptstadt Uschgorod. Im Zentrum des Auftritts von Hudaki stehen die musikalische Autodidakten aus dem Dorf.

Brunch am 17.11. Thema Sterzvariationen

Nächster Brunch ist am kommenden Sonntag, den 17.11. mit Waltraud, Vivi & FreundInnen.
Es wird eine saure Rahmsuppe geben, weiters Polenta- bzw. Sterzvarietäten pikant mit Fleisch und vegetarisch.
Die Nachspeise wird eine Buchweizenroulade mit Cremefüllung sein.

Das nächste Mal, am 1.12. bekochen uns Mecky & Sonja, ein neues Brunch-Team, das uns auch diesmal mit reginalen Köstlichkeiten verwöhnen wird.
Es gibt köstliche Lamm-Leberknödelsuppe, Serbisches Reisfleisch mit Sellerie und Salaten, eine vegetarische Überraschung und herrlichen Apfel-Blechkuchen.

Themenabend BEAT-Generation am Freitag, 15.11.13 ab 19h

Forum Club Literatur und Verein Erde
präsentieren

„Und der singende Coyote wird ausgeschlossen,
denn sie fürchten den Ruf der Wildnis“
Garry Snyder

Beat Generation: Sie waren Dichter und Musiker, verweigerten sich dem American Way Of Life, feierten wilde, rauschende Feste und brachten den Zen-Buddhismus nach Amerika.
Um nur die Bekanntesten zu nennen: Allen Ginsberg, Jack Kerouac, Gary Snyder, Jim Morrison (Doors), Janis Joplin, Patty Smith … und auch Bob Dylan
wurde angesteckt.

Der Literat Michael Benaglio, musikalisch begleitet von Wolfgang Kraemer, führt an Hand literarischer Texte in die Welt der Beatniks ein; ohne sie hätte es keine Hippies und auch keine Alternativen gegeben.

Und danach (ab ca. 21 Uhr) gibt´s eine 68er Disco mit entsprechender Musik und
DJ Güwmix (Günther Roppele)

Freitag, 15. November 2013 ab 19h
im Haus am Bach
Freiwillige Spenden sind willkommen!

Bewährte Hausmittel für die kalten Tage

doris gruber.jpg

Am Freitag, dem 8. November 2013, ab 19.00 Uhr gibt es im Haus am Bach einen Vortrag für alle, die ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen wollen. FNL-Kräuterexpertin Doris-Malina zeigt uns, wie man mit einfachen Kräuterzubereitungen und alten Hausmitteln gut durch die kalte Jahreszeit kommt.

Mit heißen Wickeln, selbstgemachten Tinkturen und Sirupen werden die Abwehrkräfte angekurbelt und Erkältungsbeschwerden schneller zum Abklingen gebracht.
Der Vortrag ist sehr praxisbezgen, es gibt einiges zum Ausprobieren und ein altüberliefertes Heilmittel wird vor Ort angesetzt – daher sollte jede(r) Teilnehmer ein kleines verschließbares Gefäß mitnehmen um es mit nach Hause nehmen zu können!

Brunch mit Kürbis, Mais & Bohnen am So 3.11.2013

Brunch with GR.JPG

Ernesto geht für ein paar Monate nach Mittelamerika und kocht deshalb gemeinsam mit Gregor, Anja, Hannes & Co noch einmal so richtig auf! Das Menü zum vorgustieren: Kürbiscreme-Suppe, Salate, Pizza auf Mais-Fladen mit Bohnen und Kürbisstreifen und Anjas herrliche Rouladen mit cremiger Fruchtfüllung. Das Brunch Team freut sich auf viele Gäste im Haus am Bach!

Brunch: Kraut und Rüben am So 20.10.2013

DSCF2579.JPG

Sonja, Waltraud und Michael luden am dritten Sonntag im Oktober zum Brunch ein. Das Motto lautete „Kraut und Rüben“. Auf der Speisekarte gab es foglende Speisen zur Auswahl: eine köstlich scharfe Rübensuppe, eine Sauerkrautpizza mit und ohne Speck, Szegediner Gulasch. Als süßen Abschluss hatte man zwischen einem Tiramisu mit Getreidekaffee und einer Karottentorte die Qual der Wahl. Um 14 Uhr gibt es nun regelmäßig einen gemeinsamen Mittagstisch mit einer kurzen Tischrede zu Beginn. Diesmal hat Elisabeth Sz. die Initiative ergriffen. Nächster Brunch Termin: So., 3. November ab 13 Uhr.

Brunch mit indischer Küche am So 6.10.2013

Indischer Brunch.JPG

Ab 13:00 treffen sich Mitglieder und Interessierte im Haus am Bach. Sigrid Politor, Günther Franzke und Günther Roppele bereiten diesmal herrliche indische Gerichte zu. Lasst euch überraschen! Nina Lindberg wird die Bar übernehmen. Um 18:30 zelebriert Dasin Agnihotra mit uns im Garten.
Und um 19:00 zeigen uns Sigrid und Günther Fotos von ihren Indien-Reisen und erzählen uns Geschichten dazu.

Brunch mit Soja-Köstlichkeiten am 15.9.2013

DSCF2373.JPG

Kathi Soos & Matthias Krenn laden ab 13 Uhr zum ersten Brunch nach der Sommerpause ein. Es gibt Köstlichkeiten aus der Sojabohne! Tofu natur und geräuchert, in Kräutern eingelegt, Okara-Bratlinge uvm. Dazu Ofengemüse und andere schmackhafte Sachen. Matthias backt leckeren Okara-Kuchen mit Schoko-Sojasauce und zaubert Getränke aus Sojamilch. Lasst euch überraschen!

Verein ERDE unterstützt das SoJa-Fest in Gleisdorf

__sojafest.jpg

Festival für Ernährungssouveränität und Überhaupt !

Die seit vielen Jahren zelebrierte steirische Bio-Sojabohne trumpft wieder im Namen des SoJa-Festes mit Einfachheit und Vielfältigkeit auf. Die Veranstaltung möchte mit Filmvorführungen und anschließenden Diskussionen Bewusstseinsimpulse in puncto Ernährungssouveränität geben, und bietet neben dem umfangreichen Soja-Verkostungstisch eine erstklassige vegan/vegetarische bio-regionale Verköstigung. Für zusätzliche Bereicherung sorgen die Live-Bands und ein Kunsthandwerksmarkt, sowie Info-Stände sozialengagierter und ökologiebewegter Initiativen. Auch für körperliche Ertüchtigungen und Kinderanimation ist gesorgt.

Weiter Informationen auf http://www.zukunftgarten.org